Was liebe ich ?

Meine Katzen, Kaffee schwarz & stark, die Berge, einfache Küche, den Frühling, das Pichschloß in der Steiermark, den Herbst mit seinen schönen Farben, Tirol, laue Sommernächte, die Luft nach einem Sommerregen, Speckknödel, Kerzen & Lichterketten, Bergwandern und gemütliche Einkehr auf einer Hütte, die Fotokurse von Helga Partikel, meinen Kochblog und natürlich meine Nikon.

Philosophie

In der Fotografie fühle ich mich angekommen. Angefangen hat es ganz klassisch mit dem Wunsch, Urlaubserinnerungen festzuhalten. Aber im Laufe der Zeit ist es viel mehr geworden. Es ist eine Form von Entschleunigung. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist es ein Luxus sich ein bisschen Zeit zu nehmen. Ich liebe es mit der Kamera draussen in der Natur zu sein. Den richtigen Moment zu erwischen, den Auslöser drücken.

Vorgehensweise

Ich fotografiere nur “on location”, das heißt, einem Ort Deiner Wahl an dem Du dich wohlfühlst. Entweder zu Hause oder auch gerne draußen, auf dem Spielplatz, im Park oder sonstigen Orten.

Die liebsten Bilder sind mir die, die entstehen, wenn ich natürliche Situationen beobachte und einfange. Natürlich berücksichtige ich aber auch gerne spezielle Wünsche. Ungern mache ich jedoch das Foto für Omas Kaminsims, aber vielleicht freut sie sich ja auch mehr über einen „Schnappschuss“ als über konventionell aufgestellte Menschen.